Funktionsprinzip Erdwärme

Dank Wärmepumpe: Heizung, soweit das Auge reicht!

Wenn wir in der Wärmepumpentechnologie von Erdwärme sprechen, meinen wir die äußeren Schichten unseres Planeten, die das einfallende Sonnenlicht als Wärme speichern. Das betrifft die Erd- und Gesteinsschichten direkt und das sich in der Tiefe angleichende Grundwasser. Dort bleiben die Temperaturen übers Jahr weitgehend stabil. Die Luft hingegen ist ein ständig schwankender Teil des Wärmekreislaufs. Sie wirkt auf das Wetter und lässt die Wärme unter anderem in Form von Regen tiefer in den Boden einsickern.

Dank Wärmepumpe: Heizung, soweit das Auge reicht!

Es geht uns bei Erdwärme also keinesfalls um den heißen Erdkern, wie mancher sich spontan vorstellt, sondern um die Sonnenempfänglichkeit der Erde. Damit stehen uns als Wärme- oder Energiequelle zur Verfügung: Erdreich, Grundwasser und Außenluft; letztere ist aufgrund ihrer starken Schwankungen am aufwändigsten in der Nutzung. Diese Quellen versiegen nicht, solange die Erde im Lauf der Jahreszeiten von der Sonne immer wieder erwärmt wird.

Dank Wärmepumpe: Heizung, soweit das Auge reicht!

Kinderleicht erklärt!

Funktionsweise der Wärmepumpe, um die gespeicherte Sonnenenergie auf ein Temperaturniveau anzuheben, mit dem wir heizen können.

Gleiche Funktionsweise, unterschiedliche Wärmequelle

Artenvielfalt: Tiefenbohrung, Flachverlegung, CO2-Sonde, Direktverdampfung, Grundwasser, Luft

Gleiches Wirkprinzip, unterschiedliche Erschließung der Wärmequelle – so hat sich die Wärmepumpe kontinuierlich weiterentwickelt und an neue Herausforderungen angepasst. Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Möglichkeiten vor und beraten Sie gerne persönlich, welche Variante am besten zu Ihnen und Ihrem Gebäude passt.

Erd-Wärmepumpe mit Flachkollektor/Direktverdampfung

………………..

Erd-Wärmepumpe mit Flachkollektor/
Direktverdampfung

Ab etwa einem Meter Bodentiefe ist die Temperatur des Erdreiches übers Jahr nahezu konstant und ändert sich in tieferen Schichten nicht wesentlich. Dadurch haben Sie bei ausreichender Fläche in Hausnähe die Möglichkeit, die Energie zum Heizen ganz einfach aus den oberen Erdschichten zu bekommen. Je nach System und Region zirkuliert in unserem Erdkollektor Sole oder ein Kältemittel und wir können individuell auf Ihre Grundstückslage eingehen. Passend zum Arbeitsmittel kommt dann entweder eine Sole-Wasserwärmepumpe oder eine Direktverdampfungswärmepumpe zum Einsatz.

  • Höchste Energieeffizienz bei Direktverdampfung
  • Geringe Erschließungskosten der Wärmequelle
  • Flexible Gestaltung bei Verlegung von Solekollektoren

………………..

Erd-Wärmepumpe mit selbstzirkulierender CO2-Tiefensonde

………………..

Erd-Wärmepumpe
mit selbstzirkulierender CO2-Tiefensonde

Die selbstzirkulierende CO2-Tiefensonde (CO2-Heatpipe) wurde von M-TEC im Jahr 1999 entwickelt und ist durch ein Gebrauchsmuster und ein Patent europaweit geschützt. Wir von JANNASCH konnten diese Entwicklung von Anfang an mit verfolgen und installieren selbst seit über zehn Jahren ausschließlich zuverlässig arbeitende Anlagen mit höchsten Leistungszahlen.

Bei der CO2-Tiefensonde wird Kohlendioxyd als Wärmeträger verwendet. Die CO2-Sonde arbeitet nach dem Wärmerohr/Heat-Pipe-Prinzip: Im Sondenrohr befindet sich sowohl flüssiges als auch dampfförmiges CO2; das flüssige Kohlendioxyd befindet sich im unteren Bereich der Sonde, das dampfförmige im oberen Bereich.

Durch Aufnahme der Erdwärme verdampft das flüssige CO2, steigt dadurch auf und gibt die Erdwärme in einem Wärmetauscher an das Arbeitsmittel der Wärmepumpe ab. Durch diese Wärmeabgabe wird das CO2 wieder flüssig und fließt im Sondenrohr nach unten. Das Erdreich erwärmt das CO2, womit es wieder verdampft und aufsteigt. Dadurch ist ein kontinuierlicher Kreislauf gegeben.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Sole-Tiefensonde wird durch die Selbstzirkulation keine Energiequellenpumpe benötigt.

  • Natürlicher Wärmeträger (Einsatz auch in Wasserschutzgebieten möglich)
  • Hohe Betriebssicherheit (keine beweglichen Teile)
  • Geringste Betriebskosten (keine Energiequellenpumpe)
  • Kein Frostschutzmittel erforderlich (Haltbarkeit)

………………..

Erd-Wärmepumpe mit Solesonde/Tiefenbohrung

………………..

Erd-Wärmepumpe mit Solesonde/
Tiefenbohrung

Eine der bekanntesten Techniken zur Erschließung Ihrer Wärmequelle: Gerade bei geringerer Grundstücksfläche oder sehr großen Anlagen bietet sich eine Tiefenbohrung an, die je nach Bodenbeschaffenheit in verschiedenen Tiefen und variabler Anzahl von Bohrungen möglich ist. Die Solesonde bietet außerdem die Möglichkeit der passiven Kühlung (Naturkühlung) – das heißt, im Sommer fördern die Pumpen ohne zusätzlichen Energieaufwand des Verdichters die kühlere Erdreichtemperatur ins Haus.

  • Für kleine Grundstücke geeignet
  • Bewährtes Konzept seit Jahrzehnten
  • Kostenlose Kühlenergie aus der Natur
  • Heizen und Kühlen in einem System

………………..

Grundwasser-Wärmepumpe

………………..

Grundwasser-Wärmepumpe

Diese Ausführung einer Wärmepumpe nutzt einen der besten Energiespeicher, den es gibt: das Grundwasser. Ist dieses auf Ihrem Grundstück in geringer Tiefe (ca. 15-20m), ausreichender Menge und hoher Qualität vorhanden, bietet sich die Installation einer Grundwasser-Wärmepumpe an. Insbesondere die konstante Temperatur des Wasser von durchschnittlich 10°C in Verbindung mit der direkten Abgabe der Energie über die Wärmepumpe an das Heizsystem garantiert eine hohe Leistungszahl der Anlage über alle Jahreszeiten hinweg.

  • Für die erforderlichen speziellen Planungsleistungen und Genehmigungsverfahren stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung.
  • Bitte beachten Sie, dass die Verfahren rechtzeitig vor Baubeginn eingeleitet werden müssen.
  • In Wasserschutzgebieten wird von den entsprechenden Behörden in der Regel keine Genehmigung erteilt.

………………..

Luft-Wärmepumpe

………………..

Luft-Wärmepumpe
Wärme sollen Sie fühlen – nicht hören.

Auf den ersten Blick scheint hier die Erschließung der Wärmequelle am einfachsten, da die Außenluft schlicht und einfach rund ums Haus vorhanden ist – auch bei zugewachsenen Gärten oder dicht anliegender Nachbarschaft. Entsprechend vielseitig ist die Auswahl am Markt, jedoch: die Herausforderung an die Wärmepumpentechnologie ist besonders hoch! Die Wärmequelle Luft ist wetterbedingt den größten Schwankungen ausgesetzt, sollte aus Effizienzgründen ohne Elektroheizstab auskommen und sich nach außen hin schick und vor allem geräuscharm präsentieren. Mit der Silent Source von Heliotherm können wir Ihnen einen zeitgemäßen Außenluftverdampfer anbieten.

  • Höchste Energieeffizienz durch stufenlose Modulation
  • Geringer Grundstücksbedarf
  • Qualitätssicher, UV-beständig, individuelles Design
  • Heizstabfreie Zone durch stufenlose Modulation
  • Hochwertigste Schalldämmung, kein Verdichtergeräusch im Freien – flüsterleiser Betrieb

     

Wärmepumpe und Effizienz

Mission Leistungszahl: stufenlose Modulation mit effizienter Spitzentechnologie.

Dank Vorreitern wie Heliotherm stehen uns technologische Weiterentwicklungen zur Verfügung, die mittlerweile selbstverständlich für eine Wärmepumpe sein sollten. Den Erfolg erkennen Sie direkt am niedrigeren Stromverbrauch und dauerhaft an der Langlebigkeit Ihrer Anlage.

Stufenlose Modulation - die große Schwester der Invertertechnik

Stufenlose Modulation –
das sollten Sie sich wert sein.

Die Klimabranche spricht von Invertertechnik, wir bei JANNASCH von stufenloser Modulation. Das heißt, die Wärmepumpe passt die Heizleistung gleitend an den tatsächlichen Wärmebedarf des Hauses an. Es wird in jedem Moment nur soviel Energie generiert, wie tatsächlich benötigt wird. Dadurch läuft die Wärmepumpe sanft an und nahezu kontinuierlich durch. Der Kompressormotor verbraucht eindrucksvolle 15 Prozent weniger elektrische Antriebsleistung als bei herkömmlichen Wärmepumpen.

  • 15 bis 20 % weniger Stromkosten
  • Geringe Einschaltzyklen
  • Längere Lebensdauer des Kompressors
  • Gleichbleibende Temperatur in den wärmestrahlenden Flächen des Hauses
  • Schonende Abkühlung der Energiequelle
  • Anpassungsfähig bei Vergrößerung der Heizfläche
  • Erhöhung des Eigenverbrauchanteils von Photovoltaikanlagen

………………..

………………..

Elektronisch geregelte Kältemitteleinspritzung

Elektronisch geregelte
Kältemitteleinspritzung

Die herkömmlich thermische Regelung des Kältemittels wird bei unseren Wärmepumpen abgelöst durch eine ausgereifte elektronische Steuerung. Durch spezielle Sensoren können somit wesentlich mehr Parameter berücksichtigt werden, und das Expansionsventil kann schneller auf Änderungen im Kältekreis reagieren.

  • Höchste Effizienz im Kältekreislauf
  • Erhöhte Lebensdauer durch permanente Kältekreisüberwachung
  • Steigerung der Leistungszahl Ihrer Anlage
  • Niedrige Betriebskosten

………………..

………………..

Kältemittel-/Heißgasunterkühlung

Kältemittel-/
Heißgasunterkühlung

Durch einen zusätzlichen Wärmetauscher wird ansonsten ungenutzte Energie aus dem Kältekreis gewonnen, welche direkt an das Heizungswasser abgegeben wird.

  • Gewinn bislang ungenutzter Energie aus dem Kältekreislauf
  • Höhere Effizienz, dadurch Optimierung der Leistungszahl Ihrer Wärmepumpe
  • Bessere Nutzung der kostenlosen Umweltenergie

………………..

………………..

Heizstabfreie Zone

Heizstabfreie Zone

Bei den von JANNASCH geplanten Anlagen können Sie sicher sein, dass Wärmepumpe, Wärmequelle und Wärmeverteilsystem auf Ihr Haus zugeschnitten sind. Das macht eine Zusatzheizung (Elektroheizstab) bei unseren Wärmepumpenanlagen absolut überflüssig.

  • Keine versteckten Kosten durch heizstabfreie Zone
  • Bei erdgekoppelten Wärmepumpen selbstverständlich
  • Gilt auch für vollmodulierende Luftwärmepumpen!

ANWENDUNGEN.

Fußbodenheizung, Warmwasserbereitung, Betonkernaktivierung, Schwimmbadheizung...

Genauso wichtig wie die Wärmepumpe selbst ist die Verteilung von Wärme und Kühlung im Haus oder dem jeweiligen Anwendungsbereich. Wichtig sind hier bei vorausschauender Planung die richtige Dimensionierung des Wärmeverteilsystems, Beachtung der Wirkungsweise der Flächen auf das Wohlfühlklima und sorgfältige Verarbeitung.

Fußbodenheizung

Professionell dimensionierte und installierte Fußbodenheizungen garantieren aufgrund der großen Heizfläche und den daraus resultierenden niedrigen Vorlauftemperaturen höchste Jahresarbeitszahlen Ihrer Wärmepumpe. Vom angenehmen Raumklima, das durch eine Fußbodenheizung entsteht, werden Sie begeistert sein – unübertroffen durch die kontinuierlich sanfte Temperatur der Wärmepumpe. Müde Beine und Kopfschmerz ade – hier ist gesunde Behaglichkeit an der Tagesordnung! Außerdem gilt: freie Raumgestaltung inklusive – schließlich brauchen Sie keine Heizkörper mehr.

  • optimale Kombination mit Wärmepumpe für bestes Wohlfühlklima und höchste Energieeffizienz
  • Strahlungswärme vermeidet die konvektionsbedingte Staubaufwirbelung
  • freie Raumgestaltung möglich
  • Pufferspeicher gespart – das übernimmt Ihr Haus
  • Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten durch Nass- und Trockensysteme

Decken-/Wandstrahlungsheizung und -kühlung

Wände und Decken als Heizflächen sorgen für ein besonderes Wohlgefühl und angenehme Wärmestrahlen auf Haut und Körper. Und wie nebenbei lösen Sie möglicherweise weitere bauliche Aspekte: Holzdielen können bestehen bleiben, weil Wand und/oder Decke das Heizen übernehmen; bei hohen Räumen oder Galerien wird der erhöhte Wärmebedarf leicht gedeckt, und die Kühlfunktion im Sommer wird noch natürlicher empfunden als vom Boden aus. Gerade im Dachgeschoss ist die Kühlung auf diese Weise leicht nachrüstbar, und für die Sanierung im Gebäudebestand haben wir für jede Herausforderung das passende System im Nass- und Trockenbau.

  • Beste Bedingungen für Wärme aus raumumhüllenden Flächen
  • Angenehmstes Körperempfinden durch Strahlungswärme
  • Niedrigste Vorlauftemperaturen
  • Pufferspeicher und Heizkörper nicht mehr notwendig
  • Die schlaue Alternative bei baulichen Herausforderungen

Warmwasserbereitung / Frischwarmwassersystem

Die Warmwasserbereitung durch ein Frischwassersystem ermöglicht die unmittelbare Bereitstellung von hygienisch reinem Warmwasser ohne Verwendung eines Brauchwasserspeichers! Durch einen Pufferspeicher auf der Heizungsseite in Verbindung mit einem Edelstahlplattenwärmetauscher wird Ihr Brauchwasser immer frisch erwärmt.

  • Hoher Warmwasserkomfort ohne Elektroheizstab
  • Lange Lebensdauer und hohe Betriebssicherheit durch hochwertige Komponenten
  • Hygienisch sauber durch die Verwendung von Edelstahl und Erwärmung im Durchflussverfahren
  • Niedrigste Betriebskosten durch geringe Speichertemperatur
  • Bei großen Objekten oder hohem Temperaturbedarf stehen uns weitere Möglichkeiten zur Verfügung – sprechen Sie uns an!

Betonkernaktivierung

Für Neubau oder Sanierung mit Entkernung stellen wir Ihnen eine weitere Möglichkeit vor, die für höchste Effizienz und Wohlfühlklima durch strahlende Flächen sorgt: Bei der unter Fachleuten auch als “thermische Bauteilaktivierung” bezeichneten Betonkernaktivierung nutzen Sie den Baustoff Beton als Speicher für Wärme oder Kühle. Realisiert wird dieser Effekt durch in die Bodenplatte der Geschossdecke eingelassene Rohrsysteme, in denen das zirkulierende Heizungswasser je nach Temperatur Energie aus dem Beton an die Umgebung abgibt oder aufnimmt.

  • Niedrigere Vorlauftemperatur durch vergrößerte Heizfläche
  • Beste Anwendung zur Raumkühlung
  • freie Raumgestaltung möglich

Schwimmbaderwärmung/Wellness

Egal, ob drinnen oder draußen: Sie wollen Ihr Schwimmbad preiswert mit einer Wärmepumpe beheizen und in Ihrer Ruheoase von wärmestrahlenden Flächen umgeben sein? Kein Problem – schauen Sie sich doch unsere Referenzobjekte an.

Kühlung von Serverräumen, Weinkeller...

Futuristisch anmutend, doch mit unserem Know-How und heutiger Technik sind das verlockende Herausforderungen: Gleichmäßige und vor allem sichere Kühlung von Serverräumen, lagerfähige Wein”keller” im Obergeschoss – besondere Menschen haben besondere Ansprüche und brauchen besondere Lösungen!

  • Perfekt dimensionierte Kühlungsflächen
  • Betonkernaktivierung
  • ganzjährige Sicherheit gleichbleibender Temperaturen

Besser als jedes andere Heizsystem!

Nutzen Sie Ihre Wärmepumpe zur Kühlung!

Sie können mit Wärmepumpen nicht nur heizen, sondern auch klimatisieren – mit Verbrennung von Rohstoffen undenkbar! Die Wärmepumpe kann dies gleich auf zweierlei Arten:

Nutzen Sie Ihre Wärmepumpe zur Kühlung!

Bei der passiven Kühlung wird der Aspekt genutzt, dass in unseren Breitengeraden das Erdreich und das Grundwasser aufgrund seiner konstanten Temperatur von ca. 12°C nicht nur als Wärme-, sondern auch als Kältespeicher fungiert. Es ist lediglich ein zusätzlicher Wärmetauscher nötig, über den die Wärme Ihren Räumen im Sommer entzogen und an das Erdreich abgegeben wird – ohne dass Ihre Wärmepumpe dabei in Betrieb ist! Das angenehme Raumklima entsteht durch die dezent strahlenden Flächen ohne die bekannten Nebenwirkungen der alten Klimaanlagen wie Staubaufwirbelung, Zugluft und Nebengeräusche! Das Gefühl ist eher vergleichbar mit der Entspannung, die sich im Körper ausbreitet, wenn man bei einer sonnigen Wanderung Schutz in einer Höhle sucht. Selbstverständlich ohne zu frieren!

Bei der aktiven Kühlung (die Luftwärmepumpe hat nur diese eine Möglichkeit) wird die Kühlleistung direkt von der Wärmepumpe erzeugt, der Kältekreislauf wird also umgekehrt. Die hierbei möglichen hohen Kühlleistungen sind auch für den gewerblichen Einsatz interessant, also immer dort, wo Räume stark gekühlt werden müssen: zum Beispiel Serverräume oder Weinkeller.

Nutzen Sie Ihre Wärmepumpe zur Kühlung!

Rechtzeitig an Kühlung denken: Lichtdurchflutete, sonnige Räume Dachgeschoss, Schlafzimmer Nachrüstung der Kühlfunktion möglich!

SMARTE STEUERUNG.

Remote Control Gateway. Von Heliotherm. Fernsteuer-, Fernwirk- und Ferndiagnosetechnik.

Höchster Komfort, größtmögliche Sicherheit: Das RCG dient zur Anbindung an das REMOTE CONTROL Datenportal. Ob vom Sofa aus oder von den Malediven: Mit der Funktionalität des Remote Control kann die Wärmepumpe online visualisiert, gesteuert und optimiert werden. Weitere Funktionen im RCG sind die Anbindungen an die Gebäudesystemtechnik über KNX/IP bzw. BACnet/IP. Die Einbindung einer Photovoltaik-Anlage zur energetisch optimalen Steuerung der Wärmepumpe ist auch fester Bestandteil des RCG. Neben diesen Annehmlichkeiten der große Vorteil: Im Falle eines Falles können wir über die Fernsteuerung direkt reagieren. JANNASCH-Service auf Knopfdruck!

Remote Control Gateway. Von Heliotherm. Fernsteuer-, Fernwirk- und Ferndiagnosetechnik.
Remote Control Gateway. Von Heliotherm. Fernsteuer-, Fernwirk- und Ferndiagnosetechnik.